.

Ordnung
für den Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit

vom 22. Oktober 2013

KABl. S. 178

Das Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck hat in seiner Sitzung am 22. Oktober 2013 gemäß Artikel 139 Absatz 1 Buchstabe g) der Grundordnung die folgende Ordnung für den Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit erlassen:
####

§ 1
Aufgaben

1 Die Aufgaben des Ausschusses Öffentlichkeitsarbeit sind die Begleitung, Beratung und Auswertung der Öffentlichkeitsarbeit der Landeskirche. 2 Der Ausschuss unterstützt den Bischof oder die Bischöfin und das Landeskirchenamt vor dem Hintergrund des publizistischen Gesamtplans bei Konzeptionsentwicklungen und Umsetzungsvorhaben.
#

§ 2
Mitglieder

( 1 ) Dem Ausschuss gehören an:
  1. ein nichttheologisches Mitglied des Rates der Landeskirche,
  2. ein Propst oder eine Pröpstin,
  3. ein Dekan oder eine Dekanin,
  4. ein Beauftragter oder einer Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis,
  5. bis zu zwei weitere sachkundige Mitglieder,
  6. die Leitung des Rechtsreferates,
  7. die Leitung der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit,
  8. der oder die Beauftrage für Internet und privaten Rundfunk.
( 2 ) 1 Die Amtszeit des Ausschusses beträgt fünf Jahre. 2 Die Mitglieder zu 1) bis 5) werden auf Vorschlag der Leitung der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit vom Bischof oder von der Bischöfin berufen. 3 Bei Ausscheiden eines berufenen Mitgliedes wird für den Rest der Amtszeit des Ausschusses ein neues Mitglied nachberufen.
( 3 ) Der Ausschuss bestimmt aus den Mitgliedern zu 1) bis 4) den Vorsitz und den stellvertretenden Vorsitz.
#

§ 3
Arbeitsweise

( 1 ) 1 Der Ausschuss tagt in der Regel vierteljährlich. 2 Auf Antrag von mindestens drei Mitgliedern oder der Leitung der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit hat das vorsitzende Mitglied den Ausschuss einzuberufen. 3 Zu den Sitzungen wird schriftlich unter Angabe der Tagesordnung mindestens zwei Wochen vor dem Sitzungstag eingeladen.
( 2 ) Der Ausschuss ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der Mitglieder anwesend sind.
( 3 ) Über die Sitzungen des Ausschusses wird ein Protokoll angefertigt, das den Mitgliedern übersandt wird.
( 4 ) 1 Der Ausschuss kann selbstständige Arbeitsgruppen benennen. 2 Der Ausschuss kann zu seinen Sitzungen sachkundige Personen hinzuziehen.
#

§ 4
Inkrafttreten

Diese Ordnung tritt am 1. Januar 2014 in Kraft.