.

Richtlinie über das von zugeordneten Einrichtungen anzuwendende kirchliche Recht

vom 21. Februar 2017

KABl. 2017 S. 53

Aufgrund von § 2 Absatz 1 des Kirchengesetzes zur Einführung des Zuordnungsgesetzes der EKD vom 24. November 2016 (KABl. 2017 S. 30) hat das Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck am 21. Februar 2017 folgende Richtlinie beschlossen:
####

§ 1
Anzuwendendes Recht

(1) Rechtlich selbständige Einrichtungen, die der Evangelischen Kirche gemäß § 1 des Ausführungsgesetzes zum Zuordnungsgesetz der EKD vom 24. November 2016 zugeordnet sind, haben das Recht und die Pflicht, folgende kirchliche Regelungen in der jeweils geltenden Fassung anzuwenden:
  1. Kirchengesetz über das Verfahren zur Regelung der Arbeitsverhältnisse der Mitarbeitenden im kirchlichen Dienst (Arbeitsrechtsregelungsgesetz – ARRG.EKKW) vom 26. April 2013 (KABl. S. 73), zuletzt geändert durch Kirchengesetz vom 25. April 2015 (KABl. S. 90),
  2. Artikel I des Zweiten Kirchengesetzes zur Änderung des Kirchengesetzes über die Beschäftigung von Mitarbeitern in kirchlichen und diakonischen Einrichtungen im Bereich der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (MAG) vom 27. November 1997 (geändert am 24. November 1999) vom 28. November 2006 (KABl. S. 181), geändert am 27. November 2012 (KABl. S. 319),
  3. Zweites Kirchengesetz über Mitarbeitervertretungen in der Evangelischen Kirche in Deutschland 2013 (Mitarbeitervertretungsgesetz der EKD – MVG-EKD) vom 12. November 2013 (ABl. EKD S. 425) in Verbindung mit dem Ausführungsgesetz der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck zum Zweiten Kirchengesetz über Mitarbeitervertretungen in der Evangelischen Kirche in Deutschland (AG.MVG.EKD) vom 26. November 2014 (KABl. S. 258),
  4. Kirchengesetz über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD-Datenschutzgesetz - DSG-EKD) vom 12. November 1993 (KABl. 1994 S. 78), in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1. Januar 2013 (ABl. EKD S. 2), Berichtigung vom 1. Februar 2013 (ABl. EKD S. 34) in Verbindung mit der
  5. Verordnung zur Sicherheit der Informationstechnik (IT-Sicherheitsverordnung - ITSVO-EKD) vom 29. Mai 2015 (ABl. EKD S. 146) sowie der
  6. Rechtsverordnung zur Durchführung des Kirchengesetzes über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (Datenschutzverordnung – DSVO) vom 12. September 2016 (KABl. S. 118).
(2) Zugeordnete Einrichtungen können die Anwendung weiteren kirchlichen Rechts beschließen.
#

§ 2
Inkrafttreten

Diese Richtlinie tritt am 1. April 2017 in Kraft.